Universität Salzburg • Rudolfskai 42 • 5020 Salzburg • Tel: +43 662 8044 4180 • UniTV@sbg.ac.at

Sie befinden sich in der Rubrik:
:: vorträge > atelier gespräche > Elfriede Jelinek: „Kein Licht''

Elfriede Jelinek: „Kein Licht''

aktualisiert am 13.11.2012 um 15:19


Bild: Manfred Mittermayer, Sabine Coelsch-Foisner, Birgit Lindermayr und  Thomas Niehaus (v.l.n.r)
Sabine Coelsch-Foisner traf anlässlich der österreichischen Erstaufführung des Theaterstücks von Elfriede Jelinek „Kein Licht – eine literarische Antwort auf die Reaktorkatastrophe von Fukushima“ den Leiter des Salzburger Literaturarchivs Manfred Mittermayer, den Regisseur Thomas Oliver Niehaus und die Dramaturgin Birgit Lindermayr.


Manfred Mittermayer gab eine Einführung in das umfassende Werk der österreichischen Autorin. Sabine Coelsch-Foisner sprach mit Birgit Lindermayr und Thomas Oliver Niehaus über die aktuelle Umsetzung im Schauspielhaus Salzburg. Die Uraufführung fand am 7. November 2012 statt.